Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Dies ist für mich ein sehr wichtiges Kapitel, das bei sehr vielen Krankheitsbildern außer Acht gelassen wird!

                                                                Was bewirken Vitalstoffe?

Vitalstoffe sind verantwortlich und damit lebenswichtig für die normale Funktion von Körper und Geist!

z.B. Augen, Haare, Haut, Muskeln, Knochen, Bänder & Gelenke, Darm, Zähne, Nägel, Immunsystem, Konzentration usw. benötigen dringend ausreichende Vital-und Nährstoffe.

Hier die Wichtigsten:

Biotin: Vitamin B7() trägt zur Erhaltung normaler Haare, Haut, Stoffwechsel, Nervensystems bei

Pantothensäure: (Vitamin B5) trägt zur Verringerung von Ermüdung und Müdigkeit und zu einer normalen geistigen Leistung und Energiestoffwechsel bei

Vitamin B2: trägt zur Erhaltung normaler Haut, roter Blutkörperchen und Sehkraft bei und hilft die Zellen vor oxidativen Stress zu schützen

Vitamin B12: hat eine Funktion bei der Zellteilung und trägt zu einer normalen Funktion des Energiestoffwechsels, Nervensystems, einer normalen psychischen Funktion, einer normalen Funktion des Immunsystems und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

Vitamin B1: (Thiamin) trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, einer psychischen Funktion und Herzfunktion bei.

Niacin: (Vitamin B3) trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel und Funktion des Nervensystems bei sowie zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung

Vitamin B6: trägt zur normalen Funktion des Immunsystems, Energiestoffwechsel und zur normalen Bildung roter Blutkörperchen bei

Folsäure: (Folat, Vitamin B7 bzw. B11) trägt zum Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft bei und zu einer normalen Blutbildung bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung.

Vitamin C: trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung bei, trägt zu einer normalen Kollagenbildung, für eine normale Funktion der Blutgefäße, der Knochen, der Knorpelfunktion, des Zahnfleisches, der Haut und Zähne bei. 

Was sind Vitalstoffe?
Neben den Makronährstoffen (Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate) gibt es die Mikronährstoffe. Mikronährstoffe sind Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, Enzyme und sekundäre Pflanzenstoffe.

Wer braucht Vitalstoffe?
Vitamine und Mineralstoffe werden in allen Lebensphasen benötigt, also ab dem Zeitpunkt der Zeugung im Mutterleib, bei Kindern, Frauen, Männern jeden Alters.

Besonders viele Vitalstoffe brauchen Menschen in der Pubertät, Raucher, Sporttreibende, Stressgeplagte, Ältere und Kranke, bzw. Menschen, die eine Dauer-Medikation benötigen, da Arzneimittel dem Körper Vitalstoffe rauben.

Mangelernährung (der Mangel an Vitalstoffen) wird auch als Ursache für zahlreiche Zivilisationskrankheiten aufgeführt. Allergien, Neurodermitis, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes, Asthma, Rheuma, Arthritis, Osteoporose, Bluthochdruck, Müdigkeit etc. ... lassen sich nach Auswertung vieler Studien zum größten Teil auf Mangelernährung zurückführen.

Das ist in den meisten Fällen der Grund, warum statistisch gesehen jeder Zweite bis Dritte (je nach Land) zu dick ist. Die Ursache ist in den meisten Fällen der Mangel an lebendiger Nahrung!

Schulmedizin und Vitalstoffe
Die Schulmedizin beschäftigt sich auch immer mehr mit Vitalstoffen um Therapien zu unterstützen. Dieser noch recht jungen Wissenschaft nennt man orthomolekulare Medizin. Studien haben gezeigt, dass z.B. bei der Chemotherapie bis zu 70% der Nebenwirkungen bei gleichzeitiger Unterstützung mit bestimmten Vitalstoffkombinationen, reduziert werden konnten.

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?